The Harrison Spirit | Store Opening
11049
post-template-default,single,single-post,postid-11049,single-format-standard,edgt-core-1.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-2.2, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,paspartu_header_set_inside,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive
Nov 06 2013

Store Opening

BALD, BALD!

Im Herbst werden üblicherweise die Tage kürzer und die Nächte länger. Ausser man eröffnet einen Laden.

Im Herbst werden üblicherweise die Tage kürzer und die Nächte länger. Eröffnet man einen Laden, und koordiniert man gleichzeitig auch noch das Aufschalten einer Website, die Implementierung eines Kassensystems und dessen Verknüpfung mit einem Onlineshop, überprüft Lieferungen, bucht diese in den Warenbestand, versetzt die Produkte mit Preis-Tags und Texten, richtet Verkaufs- und Ladenfläche ein, managt das Catering für die Eröffnung und beantwortet zwischendurch auch noch unzählige Telefonate – dann, ja dann werden Tage UND Nächte kürzer. Wobei dabei die Logik irgendwann nicht mehr aufgeht: Wo bleiben denn da die 24 Stunden unter dem Strich? Eine berechtigte Frage, dieser aber nachzugehen wir aber keine Zeit haben. Denn gerade eben wird draussen vor der Tür kistenweise Prosecco abgeladen. Für die Eröffnung, für alle Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, Nachbarn, Interessierte und Wundernasen. Und wir freuen uns auf diesen Moment – denn um sich zu freuen, benötigt man keine Zeit. Ein Blitzgedanke, ein Lächeln, und schon weiss man wieder, wofür man Schweiss und Blut vergiesst und ab und an vielleicht auch mal ein unflätiges Wort verliert.

Share Post