The Harrison Spirit | imm cologne 2014 – Interior-Design-Messe Köln
10932
post-template-default,single,single-post,postid-10932,single-format-standard,edgt-core-1.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-2.2, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,paspartu_header_set_inside,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive
Jan 25 2014

imm cologne 2014 – Interior-Design-Messe Köln

Am Anfang eines jeden Jahres öffnet Köln seine Messetore und bietet mehr als 1‘100 Unternehmen aus über 50 Ländern Platz, um ihre Neuheiten zu präsentieren.

«Die „imm cologne“ ist der Treffpunkt für die internationale Einrichtungs-Branche und zeigt künftige Einrichtungstrends.»

Für mich eine Augenweide und ein Ort der Inspiration, um neue Kreationen zu entdecken: Originelle Wohnideen an jeder Ecke, Möbelstücke in allen erdenklichen Farben und Formen, Accessoires und Lampen – habe ich schon erwähnt, dass ich Lampen liebe? – in Hülle und Fülle. Naturmineralien, massives Holz, Kupfertöne – die grösste Möbelmesse zieht mich jedes Jahr aufs Neue in ihren Bann. Ob Teppiche, Sofas oder Hocker – meine Begeisterung galt der Farbe Rosa. Ja, Rosa! Zahleiche Hersteller präsentierten ihre Neuheiten und Bestseller in Rosa, die Farbnuancen kannten dabei keine Grenzen, und strahlten in allen Facetten, von leichtem Rosa bis hin zu dunklem Violett. Parallel zur Fashionbranche schmiegen sich heutzutage Möbel immer mehr den Trends der Catwalks an. Kleider und Möbel im gleichen Stil – Design und Stoffe kommen sich nah und immer näher.

Noch weit augenfälliger ist die Tatsache, dass Kupfer sein Comeback feiert. Die Schmuckbranche zelebriert seit nunmehr zwei Jahren die Rückkehr des dezenteren Glanzes – die Möbelbranche hat seinen kleinen Bruder zurück. Matte und textile Oberflächen teilen sich ihre Flächen mit kupfernen Akzenten. Kombiniert mit Holz und Naturfarben wird so jedes Accessoire zum Highlight in der guten Stube. So macht Einrichten Spass. Und Wohnen erst! Darüber hinaus überzeugten mich meisterhaft verarbeitetes Leder und auf ihre Funktion reduzierte Möbelstücke. Bekanntlich bieten städtische Wohnungen in unseren Metropolen immer weniger Platz. Zierliche aber funktionelle Möbel bieten hier die Lösung, und in ihrer Schlichtheit zeigen sie ihre ganze Schönheit. Ich freue mich bereits, das eine oder andere Stück in meinem Ladengeschäft zu präsentieren und in neue Einrichtungsideen einfliessen zu lassen. Im Fokus steht die eigene Individualität, wie ich sie zu empfehlen pflege: Nicht nur Sofas lassen sich verschiedenartig zusammenstellen, sondern auch Tische verstellen und Lampen einzeln zusammensetzen. Jede Wohnung wird zur persönlichen, kleinen Oase.

Share Post